• Übersicht

Hier finden Sie unsere mitwachsenden Kinderbetten.

Ihr Kind wird zu groß für das Babybett? Diese Betten bauen Sie zuerst als Himmelbett auf. So schlafen die Kleinen geschützt und können sich an das neue, viel größere Kinderbett gewöhnen. Später können Sie das Kinderbett zum Spielbetten oder Hochbett umbauen.
Jana Störmer sagt hierzu: „Welches Kind freut sich nicht über ein Hochbett. Toben, verstecken, klettern, das ist einfach super! Aber natürlich ist ein Hochbett eben höher als ein normales Bett und deshalb müssen Alter und Größe des Kindes zum Bett passen. Wir haben uns für ein Bett entschieden, das mitwächst. Vom flachen Juniorbett bis Schulkind-Hochbett (und hinterher auch wieder flachem Teenie-Bett, wenn gewünscht). Unser Sohn hat nun sein Bett in der halbhohen Variante mit 4 Jahren bekommen, weil wir es ihm zutrauen. Es gibt auch Empfehlungen, die sagen, dass solch ein Bett erst ab 6 Jahren zu empfehlen ist - vor allem ein richtiges Hochbett.
Uns war wichtig, dass die Brüstungshöhe höher als vorgegeben ist, dass es einen Rausfallschutz gibt, so dass auch die kleine Schwester nach oben kann, wenn sie größer ist und dass es sehr stabil und massiv ist. Das Bett ist aus Holz und über 300 kg belastbar. Die Matratze sollte eine spezielle Juniormatratze sein und nicht zum Hüpfen durch Sprungfedern anregen.“
Das mitwachsende Kinderbett LISTO und das Kinderbett PICCO 200 haben beide eine Liegefläche von 90cm x 200cm. Das mitwachsende Kinderbett PICCO 180 ist zierlicher. Es hat eine Liegefläche von 180cm x 80cm.

No products were found matching your selection.

Übersicht

KASSE

schließen

Keine Artikel im Warenkorb.

Keine Artikel im Warenkorb.